“Halte immer die Augen offen und stärke einander”

Im Industriegebiet Bijsterhuizen ist HM Verploegen gerade noch auf dem Grundgebiet von Wijchen, nahe der Grenze zu Nijmegen, ansässig. Für diese Region ist die Knappheit auf dem Arbeitsmarkt – genau wie überall in den Niederlanden – derzeit die größte Herausforderung. “Gemeinsam müssen wir dafür sorgen, dass mehr Raum entsteht.”

Als Vorstandsmitglied von Logistics Valley Regio Nijmegen ist Verploegen stets auf der Suche nach einer Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. Dies tut er auch auf Frühstückstreffen. Rund dreißig bis vierzig Unternehmen aus der Region treffen sich und profitieren vor allem vom Austausch und dem Teilen von Know-how und der Steigerung ihrer Namensbekanntheit.

Frankreich als Beispiel

Als Unternehmer aus der Transportbranche ist Verploegen fest von der Kraft der Zusammenarbeit überzeugt und erkennt große Unterschiede zwischen den Niederlanden und Frankreich, wo er ebenfalls eine Niederlassung unterhält. “In den Niederlanden sind wir äußerst zurückhaltend, wenn es um den Austausch und das Teilen von Know-how geht.” Wie in den Niederlanden schloss sich Verploegen auch in Frankreich einer Netzwerk-Vereinigung an. Gemeinsam mit knapp hundert anderen Unternehmen tauscht er Know-how und Erfahrungen in Bezug auf die Schulung oder beispielsweise den kaufmännischen Einkauf aus. Dies zahlt sich aus und schlägt sich nieder in Form eines gegenseitigen Vertrauens und der Zusammenarbeit in Kooperationsverbänden. “Hiervon können wir in den Niederlanden viel lernen.”

Lokale Unterstützung

Unterdessen organisierte das Transportunternehmen vor Kurzem im eigenen Land ein Event für die Mitarbeiter, um ihnen für ihr Engagement zu danken. Vom Caterer bis zum Springer und vom Fotografen bis zum Zeichner: jeder, der an diesem Tag einen Beitrag leistete, kam aus der Region. So war es auch möglich, dass der DJ, der die Musik auflegte, der Bruder eines der Lastwagenfahrer war. “Wir unterstützen die lokalen Unternehmer, denn wir brauchen uns gegenseitig.”

Transparenz

Die Transportbranche wird oft als altherkömmlich betrachtet, doch bei HM Verploegen wird darauf geachtet, dies ganz bewusst nicht zu sein. “Wir sind stolz auf unser Familienunternehmen und haben ganz sicher keine Angst vor Innovationen und vor dem Austausch von Know-how. Wenn wir jedoch nicht zusammenarbeiten, werden wir es nicht schaffen. Besteht weiterhin eine derartige Knappheit auf dem Arbeitsmarkt wie zurzeit, so müssen wir unsere Mitarbeiter zwischen den Abteilungen rotieren lassen. Daher müssen wir alle verstärkt die Augen offenhalten und uns mehr nach außen orientieren. In unserem eigenen Unternehmen kennen wir uns natürlich gut aus. Aber wir müssen sicherstellen, dass auch andere unser Unternehmen kennenlernen. Ansonsten wissen wir nicht, wer uns wann an welcher Stelle verstärken kann.”

Logistics Roadshow (Logistik-Roadshow) für Schüler

Der enge Arbeitsmarkt ist nicht ohne Weiteres zu beheben. Aus diesem Grunde setzt sich Verploegen auch sehr dafür ein, jüngere Menschen für die Logistikbranche zu begeistern. Als Vorsitzender der Logistics Roadshow trat er in den letzten zwei Jahren auf einer Roadshow an Realschulen in der Region Nijmegen auf, wo Auszubildende zwischen 14 und einschließlich 16 Jahren Berufe wie die des Gabelstaplerfahrers, Disponenten, mitarbeitenden Vorarbeiters und des Lagerverwalters kennenlernen. Die erste Veranstaltung wurde 2020 aus der Not geboren und 2021 erneut organisiert und sogar erweitert.

Mit einem Anhänger von Burgers Carrosserie und einem Traktor, den der Nachbar Bas Truck Center zur Verfügung gestellt hatte, wurden innerhalb von einer Woche zehn Schulen und fünfhundert Auszubildende besucht. Wegen des großen Erfolges fragte die Provinz Gelderland an, ob die nächste Veranstaltung der Roadshow auch in den logistischen Hotspots Rivierenland und Liemers-Achterhoek präsentiert werden könne. “Für diese Veranstaltung hatten wir die Zeit, das Event noch professioneller anzugehen.” Die Veranstaltung – mit dem Leitthema Faciliteer een Festival (Ermögliche ein Festival) – zog sogar landesweites Interesse auf sich. Dieses Jahr wird die Roadshow wieder drei Wochen lang unterwegs sein.

“Hierbei ist das Hauptanliegen, jungen Menschen einen Vorgeschmack auf die Logistikbranche zu bieten. In diesem Wirtschaftszweig zu arbeiten, bedeutet weit mehr, als nur Waren von A nach B zu bringen. Dieser Sektor umfasst unter anderem alle IKT-Entwicklungen, neue Konzepte für Lagerungssysteme sowie einen effizienteren und nachhaltigeren Transport. In dieser dynamischen Branche brauchen wir Talent. Gemeinsam mit der Fürsorge sind wir zudem auch der größte Arbeitgeber in unserer Provinz."

Lees hier het artikel op de website van Regio in Bedrijf.

Teilen

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter

Standort Niederlande

Bijsterhuizen 10-05
6604 LA Wijchen

+31 (0)24 64 88 580
info@hmverploegen.nl

Andere Standorte

Lyon | Frankreich
Telefon: +33 (0)4 82 92 60 40

Düsseldorf | Deutschland
Telefon: +49 (0)211 95 78 61 49

Urheberrecht 2021 | HM Verploegen B.V. | Allgemeine Bedingungen

Design von YellowBrand